• Produktbewertungen

    5.837 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 45 Jahre Erfahrung

    Über 45 Jahre Erfahrung bei Dart, Kicker und Airhockey

  • 30 Tage Rückgaberecht

    30 Tage Rückgaberecht schnell und unkompliziert

Bye Bye, Automaten-Hoffmann. Hallo, Sportime! Automaten-Hoffmann ist jetzt Sportime » mehr erfahren

Boards

Das wichtigste Arbeitsinstrument beim Stand-Up-Paddling ist natürlich das Board. Ähnlich wie in anderen Sportarten gibt es auch hier bei der Qualität, der Größe und dem Material gewisse Unterschiede, auf die man achten sollte, wenn man sich für den Kauf entscheidet.

Auf den folgenden Seiten werde ich dir deshalb verraten, worauf du beim Kauf deines Stand-Up-Paddling-Boards unbedingt achten solltest, um nicht direkt im Wasser zu landen. Außerdem gebe ich dir noch ein paar Tipps mit, wie du auch als Einsteiger das richtige Board für dich findest!

1- oder 2-Kammer-Boards

Häufig wird vermutet, dass 2 Kammer Boards besser sind als Ein-Kammer-Boards. Das ist aber ein Trugschluss: Der Vorteil an Boards mit nur einer Luftkammer ist, dass diese leichter sind. Bei 2 Luftkammern kann ein Board schnell > 5 kg schwerer werden. Außerdem sind Boards mit einer Luftkammer steifer, da nicht 2 Teile miteinander verklebt sind.

1 Kammer Boards sind immer die bessere Wahl!

Warum gibt es 2 Kammer Boards?
Ein SUP Board mit 2 Kammern hat auch 2 Ventile, die unabhängig voneinander aufgepumpt werden müssen. Oft ist die Double Chamber Technologie schlecht umgesetzt und es entsteht auf dem Board eine spürbare Kante auf der Standfläche. Die 2. Kammer ist oft auch für Reparaturen nicht zu erreichen, Lecks entstehen insbesondere dort, wo die Kammern auf einander treffen. 

Sinn mach ein 2 Kammern SUP Board, wenn man einen großen See damit überquert und das Board dabei kaputt geht und man eine Rettungs-Insel braucht. Zum Beispiel bei Hai-Angriffen ;-)

Fazit: Kauft euch lieber ein 1 Kammern SUP Board und eine Schwimmweste zur Sicherheit, wenn ihr größere Gewässer überquert. Ein Board mit Double-Layer-Konstruktion und einer Luftkammer ist immer bessere Wahl!