• Produktbewertungen

    3534 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 45 Jahre Erfahrung

    Über 45 Jahre Erfahrung bei Dart, Kicker und Airhockey

  • 30 Tage Rückgaberecht

    30 Tage Rückgaberecht schnell und unkompliziert

Ratgeber Discgolf

Was ist Discgolf?

Discgolf ist eine Mischung aus Frisbee und klassischem Golf. Dabei wird eine Wurfscheibe (Disc) aus Plastik von einem festgelegten Punkt, dem Abwurfpunkt oder auch Drive genannt, auf ein Ziel geworfen. Das Ziel ist es einen Korb, welcher mit Ketten behangenen ist, zu treffen. Diesen Korb möchte man mit möglichst wenig Würfen erreichen. Nach jedem Wurf kann hierzu die Disc gewechselt werden, um ideale Voraussetzungen für den nächsten Wurf zu schaffen.

Ein Spiel wird, wie beim klassischen Golf, über mehrere Bahnen gespielt. Am Ende gewinnt der Spieler, mit den wenigsten Würfen pro Bahn. Dies wird, ebenfalls wie beim Golf, mit Punkten dargestellt. Eine Bahn wird mit Par beschrieben, ein Par gleicht einem Wurf und so wird angegeben wieviel Würfe ein guter Spieler benötigen würde. Für eine Par 3 Bahn braucht ein guter Spieler somit durchschnittlich 3 Würfe. Wenn ein Spieler nun diese Par 3 Bahn mit 5 Würfen abschließt, so bekommt er 2 Punkte notiert. Würde er nur 2 Würfe bis in den Korb benötigen, so wird ihm ein Punkt abgezogen und am Ende gewinnt der Spieler mit den wenigsten Punkten.

Seit wann gibt es Discgolf?

Discgolf wird bereits seit den 1980er Jahren auf der ganzen Welt gespielt. Vor allem aber in den letzten Jahren gewinnt diese Sportart immer mehr Spieler und Spielerinnen - kein Wunder, da Discgolf viele Vorteile bietet: man ist in der Natur, es ist für jede Altersklasse vom Kind bis zur Großmutter geeignet, leicht zu erlernen aber dennoch sehr anspruchsvoll im professionellen Bereich.

Discgolf Anlagen und Bahnen

Discgolf Kurse sind häufig in Park- oder Freizeitanlagen, aber auch an Waldrandgebieten zu finden. Die Bahnanzahl variiert, je nach Größe der Außenanlage, zwischen 9, 12, 15 oder 18 Bahnen mit einer Länge von jeweils 50 bis 250 Meter pro Bahn. In der Regel sind die Anlagen kostenfrei nutzbar, man muss also nur seine Discs einpacken und kann loslegen. 

Welche Disc dabei die Richtige ist, kann man hier erfahren: Ratgeber: Die richtige Discgolf Scheibe finden

 

Häufige Fragen

Wo wird Discgolf gespielt?

Discgolf spielst Du auf speziellen Discgolf-Anlagen, die ähnlich wie Golfplätze gestaltet sind. In der Regel besteht ein Parcour aus 9 bis 18 Bahnen, die mit jeweils einem Zielkorb markiert sind. Alternativ zur festen Bahn kannst Du mit mobilen Körben spielen, diese sind klappbar und lassen sich leicht transoportieren. 

Auf was muss ich beim Discgolf achten?

Wo auch immer du spielst: Bevor Du dein Discgolf Spiel startest, informiere dich vorher, ob es spezielle Regeln oder Gebühren gibt, die auf dem Kurs gelten. Mach dich mit der Etikette-Regel des Sports vertraut, so kannst Du dich respektvoll gegenüber anderen Spielern und deiner Umgebung verhalten.