• Produktbewertungen

    2261 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 45 Jahre Erfahrung

    Über 45 Jahre Erfahrung bei Dart, Kicker und Airhockey

  • 30 Tage Rückgaberecht

    30 Tage Rückgaberecht schnell und unkompliziert

Airhockey Ratgeber

Wir beraten Euch rund um Airhockey

Alles was ihr rund um das Airhockey Spiel, die unterschiedlichen Airhockey-Tische und das richtige Zubehör wissen müsst, zeigen wir Euch hier im großen Airhockey-Ratgeber von Sportime. Wir beantworten Eure häufigsten Fragen und erklären, worauf es beim Kauf ankommt.

 

Was ist Airhockey?

Airhockey ist ein beliebtes Spiel, welches ohne großen Aufwand gespielt werden kann. Nötig sind nur mindestens zwei Spieler, zwei Schläger (Pusher), ein Puck und ein Airhockeytisch. Die Airhockey-Regeln sind einfach zu erlernen. Das Ziel des Spiels ist es, die meisten Tore zu erzielen.  

 

Für wen ist Airhockey geeignet?

Das Airhockey-Spiel ist ideal für alle, die rasante Ballwechsel mögen – Ihr braucht Spaß an Schnelligkeit, eine gute Koordination ist hilfreich und eine Portion Ehrgeiz für das nächste Duell. Ihr habt mindestens eins davon? Dann sind unsere Airhockey-Tische genau die richtigen Spieltische für Euch!

 

Wie ist ein Airhockey-Tisch aufgebaut?

Ein typischer Airhockey-Tisch besteht aus einer großen, glatten Spielfläche und ist reibungsarm. Das bedeutet, dass durch eingebaute Luftdrüsen unter dem Tisch, der Puck möglichst wenig Reibung erfährt und deshalb auch mit einer hohen Geschwindigkeit über den Tisch gleiten kann. Die Spielfläche wird durch eine Schiene umrandet. Diese verhindert, dass der Puck bzw. die Pusher das Spielfeld verlassen und herunterfallen. Wie beim Fußball gibt es auch beim Airhockey zwei Tore. Diese sind in Form von zwei Schlitzen an den beiden Enden des Tisches in der umrandenden Schiene angeordnet. Hinter und unter den Toren gibt es normalerweise eine sogenannte "Puck-Rückkehr". Wird ein Tor erzielt, fällt der Puck automatisch in diese Öffnung. Man kann den Puck dann einfach herausnehmen und weiterspielen. Es gibt auch Airhockeytische für vier und sogar noch mehr Spieler. Diese sind allerdings bei offiziellen Wettbewerben nicht zugelassen.

Um die Herstellungs- und Wartungskosten so gering wie möglich zu halten, gibt es auch einige Kopien, bei denen der Lüfter fehlt und die Tischoberfläche nur aus glattem Kunststoff besteht. Technisch gesehen sind diese Kopien allerdings KEINE Airhockeytische, da keine Luft im Spiel beteiligt ist. 

 

Wie sieht ein Airhockey-Schläger aus?

Ein Airhockey-Schläger (manchmal auch als Torwart, Airhockey Puck, Pusher oder Paddel bezeichnet) besteht aus einem einfachen Griff, der an einer ebenen Fläche befestigt ist. Die gebräuchlichsten Schläger, die oft auch als "High-Tops" bezeichnet werden, ähneln kleinen Plastiksombreros.

 

Das Spielgerät: Der Puck

Airhockey-Pucks sind Scheiben aus PVC oder Aluminium. Standardmäßig sind die Pucks entweder gelb, rot oder grün. Standardmäßig sind die Pucks rund, es gibt aber auch Spielgeräte, die dreieckig, sechseckig, achteckig oder quadratisch sind.